Pyroland
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Signalmunition Kiste selber bauen

  1. #1
    Moderator Avatar von Raketenwerfer
    Registriert seit
    Aug 2012
    Ort
    Siegen
    Alter
    31
    Beiträge
    133
    Daumen hoch
    Erhalten: 31
    Gegeben: 126

    Thumbs up Signalmunition Kiste selber bauen

    In diesem Thema zeige ich euch, wie ich mir meinen eigenen Pyrokasten für die Signalmunition baue.
    Angefangen hat alles damit, das ich bei meinem täglichen stöbern auf Kleinanzeigen**** auf einen alten Stabilo Baukasten gestoßen bin. Ich fragte die Verkäuferin nach den Maßen und holte den Kasten einen Tag später ab. Ich habe mich für den Kasten entschieden, da mir sofort klar war, das ich darin wunderbar meine Pyros aufbewahren kann. Das Teil ist ja auch riesig.

    Maße des Baukastens:
    470x320x70mm

    Plan:
    Der alte Baukasten wird leergeräumt, geschliffen, mit Wetterschutzfarbe versiegelt und anschließend werden neue Trennwände eingeklebt. Diese werden ebenfalls versiegelt. Die Trennwände werden in der Länge z.B einer Ratterpatrone + 15mm eingeklebt. Somit kann man mit dem Zeigefinger noch eine einzelne Patrone heraushebeln. Zudem sollen auch verschiedene Röhrchen im Kasten ihren Platz neben den Ratterpatronen, Pfeifpatronen und den Platzpatronen finden.

    Getan:
    Heute habe ich den Baukasten wie geplant leergeräumt und geschliffen. Anschließend habe ich ihn gründlich ausgeklopft und vorsichtig mit feuchter Küchenrolle abgewischt. Im Anschluss habe ich die Wetterschutzfarbe mir reichlich Licht möglichst gleichmäßig aufgetragen. Das ist der aktuelle Stand der Dinge. Die Leisten werde ich Morgen oder übermorgen zurecht sägen. Die Leisten habe ich heute im Hagebaumarkt für weniger als 1€ das Stück gekauft. Die Maße der Leisten sind 900x5x38mm.

    Nun folgen die Bilder des aktuellen Stands.

    Der Baukasten im Originalzustand:







    Nach dem Schleifen:




    Nach dem vorsichtigem Abwischen des Schleifstaubs:






    Die Vorbereitungen auf das Pinseln und der Wetterfeste Lack:





    Der frisch gestrichene Holzkasten:



    Plan im richtigen Maßstab:


    Das ist alles, was ich heute machen konnte. Der nächste Teil kommt Morgen oder Übermorgen dran. Je nach Zeit und Lust. Ich hoffe, ich animiere einige hier zum Nachmachen.

  2. #2
    Moderator Avatar von Raketenwerfer
    Registriert seit
    Aug 2012
    Ort
    Siegen
    Alter
    31
    Beiträge
    133
    Daumen hoch
    Erhalten: 31
    Gegeben: 126

    2. Tag

    So, nun habe ich die kleinen Schönheitsfehler entfernt.



    Nachdem ich das getan hatte, habe ich mich doch noch dazu entschlossen, die Signalmunitionskiste ein weiteres mal fein zu schleifen. Im Anschluss wie gehabt entstaubt, mit einem feuchten Tuch abgewischt und kurz an der Luft ausdünsten lassen. Im Anschluss habe ich die Bodenplatte, mit der ich zufrieden war, abgeklebt, um sie vor neuer Farbe zu schützen.



    Danach habe ich die Kiste erneut gepinselt. Diesmal habe ich jedoch die frische Farbe mit einem Blatt Küchenrolle zum Teil entfernt, sodass nur ein ganz dünner Farbfilm auf dem Holz zurück blieb. Somit habe ich ein unglaublich gleichmäßiges Ergebnis erzielt. Da kam der Perfektionist in mir wieder durch.



    Heute oder Morgen geht es mit den Unterteilungen weiter. Eventuell bekommen die als Kontrast einen dunkleren Anstrich, bevor sie eingeklebt werden.

  3. #3
    Moderator Avatar von Raketenwerfer
    Registriert seit
    Aug 2012
    Ort
    Siegen
    Alter
    31
    Beiträge
    133
    Daumen hoch
    Erhalten: 31
    Gegeben: 126

    Gründliche Rechnungen

    So, hier ein kleiner Einblick in die Rechnungen, in denen ich die genauen Maße ausführlich errechnet habe. Heute geht es nämlich in den Obi. Somit kann ich nach mehrfacher Kontrolle davon ausgehen, das keine Fehler passieren werden. Ich habe den Rechenweg so ausführlich gemacht, um später alles nochmal nachvollziehen zu können. Abgesehen davon habe ich auf jede Länge 1mm drauf gerechnet, um mich möglichst exakt auf das richtige Maß hinarbeiten zu können. Der Kleber soll ja schließlich Bombenfest halten.
    Die dicke der Holzplatte ist nicht 20mm, sondern 15mm.

  4. #4
    Moderator Avatar von Raketenwerfer
    Registriert seit
    Aug 2012
    Ort
    Siegen
    Alter
    31
    Beiträge
    133
    Daumen hoch
    Erhalten: 31
    Gegeben: 126

    Erste Anpassungen

    Ich bin unglaublich froh, das ich die Leisten 1mm länger habe sagen lassen, als ich gemessen hatte. Durch das vorherige Schleifen ist der Signalmunitionskasten auf der ganzen Länge etwa einen halben Millimeter schief geworden. Am einen Ende gehen die Leisten schon mit einem leichten Druck hinein, am anderen muss ich noch etwa einen halben Millimeter von der Leiste wegschleifen. Aber damit man sich im Ansatz den fertigen Kasten vorstellen kann, habe ich hier mal ein spontanes Foto hochgeladen.

  5. #5
    Moderator Avatar von Raketenwerfer
    Registriert seit
    Aug 2012
    Ort
    Siegen
    Alter
    31
    Beiträge
    133
    Daumen hoch
    Erhalten: 31
    Gegeben: 126

    3. Tag

    Als ich heute die Leisten einsetzen wollte, traf mich der Schlag. Die Bodenplatte hatte sich durch die Lasur total verzogen und stand enorm unter Spannung. Ich versuchte, die Bodenplatte durch druck entgegen der Wölbung wieder zu richten, vergeblich. Ich versuchte die Bodenplatte durch stundenlanges beschweren wieder zu richten, vergeblich. Zum Schluss versuchte ich sogar, die Bodenplatte durch heißen Wasserdampf und sogar direkten Kontakt mit heißem Wasser wieder zu richten, wieder vergeblich. Somit zog ich die unangenehme Konsequenz und riss die Bodenplatte heraus. Nun, so einfach, wie sich das ganze liest, war es leider nicht. Ich weiß nicht, was das für ein Material war, aber damit hätte man wirklich schon Ladeflächen für Hänger bauen können. Die Bodenplatte wollte zum verrecken nicht raus. Nach etwa einer Stunde hatte ich es endlich geschafft.




    Hier sieht man die Vorbereitungen zum entfernen der Bodenplatte.



    Der Signalmunitionskasten ohne Bodenplatte.



    Die neue Sperrholzplatte mit Buchemuster ist 6mm stark und passt hervorragend zu dem anderen Holz der Kiste. Ich habe mich bewusst für die doppelte dicke des alten Bodens entschieden, um die Nut, in der er sich befand, zu überdecken und um die Kiste um einiges stabiler zu machen. Auf den 2 Bildern seht ihr die langsame Anpassung durch fast 3 stündiges schleifen. Mittlerweile sitzt die Bodenplatte hervorragend. Mit einem leichten Druck und einem quietschen lässt sie sich in Position schieben.




    Der Schleifstaub. Diese Menge an Schleifstaub ist nur durch das Schleifen der Ränder der Platte entstanden. Ihr könnt euch somit vorstellen, was das für eine Arbeit war.



    Die Bodenplatte sitzt in dem Signalmuinitionskasten. Doch bevor ich sie einkleben kann, habe ich noch eine andere Aufgabe zu erledigen.




    Nämlich diesen bei den Anpassungen entstandenen Riss zu kleben und über Nacht in der Zwinge trocknen zu lassen.
    Geändert von Raketenwerfer (11/03/13 um 01:Nov Uhr)

  6. #6
    Moderator Avatar von Raketenwerfer
    Registriert seit
    Aug 2012
    Ort
    Siegen
    Alter
    31
    Beiträge
    133
    Daumen hoch
    Erhalten: 31
    Gegeben: 126

    4. Tag

    Ich habe reichlich Holzleim zwischen den Riss gestrichen, sodass jeder noch so kleine Teil des Risses mit Leim versehen ist. Den Überschuss habe ich nach dem Pressen abgewischt.



  7. #7
    Moderator Avatar von Raketenwerfer
    Registriert seit
    Aug 2012
    Ort
    Siegen
    Alter
    31
    Beiträge
    133
    Daumen hoch
    Erhalten: 31
    Gegeben: 126

    5. Tag

    Gestern habe ich die Kiste mit einem geliehenen Schwingschleifer ein weiteres mal geschliffen. Denn ich will kein Risiko reingehen. Der Leim und der Boden, sowie die Zwischenböden sollen Bombenfest sitzen. Zudem ist die Lasur durch das vorherige Anpassen hier und da deutlich verschlissen und teilweise sogar fast abgerieben worden.
    Den Boden habe ich gestern mit reichlich Leim eingesetzt. Heute sitzt er Bombenfest. Gestern habe ich auch mit einer Pfeile die Unterteilungen passgenau gepfeilt.




    Dadurch, das ich den Boden eingesetzt und geleimt habe, hat sich über Nacht durch das Anziehen das Maß geändert. Somit kann ich die am Vortag gepfeilten Unterteilungen ein weiteres mal pfeilen, damit diese wieder passen.



    Hier sieht man den Leimstreifen, den ich entfernen muss, bevor ich mich an den letzten Anstrich wagen kann.



  8. #8
    Moderator Avatar von Raketenwerfer
    Registriert seit
    Aug 2012
    Ort
    Siegen
    Alter
    31
    Beiträge
    133
    Daumen hoch
    Erhalten: 31
    Gegeben: 126

    6. Tag

    Hier sieht man, wie ich die letzten Anpassungen an der fertig gepfeilten Leiste vorgenommen habe. Das gleiche habe ich natürlich auch mit all den anderen gemacht.



    Die ersten geklebten Leisten. Das hält schon gute 5 Minuten nach dem einkleben vorbildlich. Ich habe die Bodenplatte und die Leisten zuvor mit Schleifpapier angerauht, damit der Leim seine ganze Klebekraft entfalten kann.



    Nun fehlte nur noch eine kleine Leiste, die ich noch ein wenig zurecht pfeilen musste, damit sie optimal sitzt.



    Nachdem ich dies getan habe, waren die Unterteilungen fertig.



    Auf diesem Bild erkennt man wunderbar, wie genau ich gemessen habe. Ich kann maximal 4 Ratterpatronen übereinander legen und liege dann exakt gleich mit der Nut auf einer Höhe. Der Deckel lässt sich auch noch ohne Probleme hinein schieben.

  9. #9
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    Jan 2014
    Ort
    Niederlande
    Alter
    52
    Beiträge
    19
    Daumen hoch
    Erhalten: 2
    Gegeben: 0
    Ja, das sind schone kisten. Ich habe auch so eine, ein original aus die 70-er. Ohne leisten.
    DSC07972.JPG
    DSC07971.JPG
    Geändert von Knaken (03/19/14 um 16:Mar Uhr)

  10. #10
    Neues Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2013
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2
    Daumen hoch
    Erhalten: 0
    Gegeben: 0
    Hoi,

    ich hätte mal eine kleine Frage zu deiner Signalmunition Kiste. Und zwar, wo hast du dir denn so die ganzen Utensilien wie Platzpatronen etc. gekauft? Ich sehe mich da nämlich momentan in diesm Bereich um und habe bisher bei https://www.luftgewehr-shop.com/ die meiner Meinung nach besten Angebote entdeckt. Vielleicht kannst du mir ja aber noch den einen oder anderen Geheimtipp geben.

    Wäre wirklich klasse.

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •